Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit qualitativem Forschungsschwerpunkt (m/w/d)

Abteilung Institut Early Life Care

Teilzeit
20-30 Std./Wo.
Standort Salzburg

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) in Salzburg ist eine Universität mit gesundheits-wissenschaftlicher Ausrichtung und bietet neben grundständigen Studiengängen in Humanmedizin, Pflegewissenschaft sowie Pharmazie auch postgraduelle Ph.D.-Studiengänge und Universitätslehrgänge an.

Das Institut für Early Life Care ist weltweit das erste universitäre Forschungsinstitut mit dem expliziten Auftrag, fundiertes Wissen über biologische, psychologische, soziale, ökologische und spirituelle Aspekte von Schwangerschaft, Geburt und die ersten Lebensjahre zu generieren und so zur Optimierung der Gesundheitsversorgung für Familien während dieser Phasen beizutragen.

Der Verein Grow Together unterstützt und begleitet Familien mit Babys und Kleinkindern in schwierigen Lebenslagen und in psychosozial hoch belastenden Situationen. Die Mitarbeiter*innen unterstützen Familien mit professionellen bindungs- und beziehungsorientierten, nachhaltigen Angeboten. Ziel des intensiven Programms ist es, dass die Kinder ihr Entwicklungspotenzial bestmöglich ausschöpfen können. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts sollen die zugrundeliegenden Wirkfaktoren der Grow Together Methode mittels qualitativer Sozialforschungsmethoden spezifiziert werden.

Zur Unterstützung unseres Teams für dieses Projekt suchen wir eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt qualitative Sozialforschung (m/w/d)

für 20-30h pro Woche, vorerst auf 1,5 Jahre befristet (Verlängerung erwünscht), Beginn zum ehestmöglichen Zeitpunkt.
 

Ihre Aufgaben

  • Forschung sowie koordinatorische und organisatorische Tätigkeiten im oben beschriebenen Grow Together Projekt
  • Umsetzung, Auswertung und Veröffentlichung von empirischen Studien
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Verein Grow Together mit regelmäßigen kurzen Aufenthalten in Wien
  • Teilnahme an internationalen Konferenzen
  • Vortragstätigkeit zum Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis
  • Lehrtätigkeit im Universitätslehrgang Early Life Care und Betreuung von Abschlussarbeiten (BSc, MSc)
  • Mitorganisation der 3. Early Life Care Konferenz
     

Ihr Profil

  • Masterabschluss im Bereich Psychologie, Soziologie, Erziehungswissenschaften (oder in benachbarten Disziplinen)
  • Sehr gute Kenntnisse in qualitativer Forschungsmethodik
  • Forschungserfahrung im Bereich Entwicklungspsychologie (erwünscht) 
  • Interesse an Forschung mit interdisziplinären Projektpartner*innen
  • Interesse an Projektarbeit mit Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Selbstständige, strukturierte, flexible und zuverlässige Arbeitsweise
  • Überdurchschnittliche Organisations- und Kommunikationsfähigkeit
     

Unser Angebot

  • Innovative Forschungstätigkeit in einem interdisziplinären Projekt
  • Abwechslungsreiche Tätigkeiten mit Verknüpfung von Forschung und Praxis
  • Inspirierende Arbeitsatmosphäre in einem Team junger und engagierter Wissenschaftlerinnen
  • Flexibles Arbeitsumfeld, in dem Eigeninitiative und ein kollegiales Miteinander geschätzt und gefördert werden
  • Vielfältige, interdisziplinäre Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Beschäftigung an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (beinhaltet u.a. Gleitzeit, Kantine, Kinderbetreuung, aktive Gesundheitsförderung, Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen)

Wir bieten für diese Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in ein Monatsbruttogehalt von € 1.350 (14 x jährlich, 20h).

Bewerbungsinformationen

Wenn Sie sich von diesem interessanten und spannenden Aufgabengebiet angesprochen fühlen, senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben per E-Mail an Frau Dr.in Beate Priewasser.

Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Auswahlverfahrens entstehen. Zugesandte Bewerbungsunterlagen werden nicht retourniert. Per E-Mail übermittelte Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens auf Wunsch gelöscht.

Sie haben Fragen? Schreiben Sie an

elc-institut@pmu.ac.at

Ihre Ansprechperson:

Beate Priewasser